Winnender Frühgeschichte

-1000000

Altsteinzeit: In der Flur „Ebene“, 750m südlich von Breuningsweiler, sind erstmals Menschen nachweisbar.

-12000

Mittelsteinzeit: Regelmäßige Gegenwart von nomadisierenden Jägern und Sammlern: Die Mittelsteinzeit ist durch folgende Funde bezeigt: Gießübel, an der Hangkante zum Tal; Klingenbruchstück --- Haselstein: Schrägklingenende und Abschläge --- Flur Ebene bei Breuningsweiler: zahlreiche Funde: Steinbeile, Kratzer, Pfeilspitzen, retuschierte Klingen --- Breuningsweiler, Richtung Buoch: 600m südöstlich vom Ort: mittelsteinzeitliche Spuren --- Berglen, Stöckenhof – nördlich, westlich und in der Flur Sündle: Schaber, Klingen, Kratzer, Stichel, Bohrer, Abschläge, Pfeilspitzen.

-5600

Jungsteinzeit: Buoch, Äcker: lorbeerblattartiger Schaber --- Berglen, Stöckenhof: Pfeilspitze

-5000

Burckhardtshof: Siedlungsplatz der Spiralkeramik, mit Funden von Steinbeilfragmenten, Kratzern, Keramik mit Ritzverzierung, unweit davon: jungsteinzeitliche Wohngrube

-4500

Bei Hertmannsweiler entsteht ein steinzeitliches Dorf der Rössener Kulturstufe.