Für Referendare und Praktikanten: Richtig hospitieren…

Als hospitierender Referendar oder Referendarin sollten Sie…

  • diskrete Empfehlungen des Mentors einholen, beim wem sich eine Hospitation besonders anbietet!
  • freundlich fragen, ob die jeweilige Lehrkraft Sie aufnehmen kann: „Ich würde gerne bei Ihnen hospitieren. Können Sie sich vorstellen, dass ich am kommenden Donnerstag in die 6a mitkomme?“
  • spüren, wenn einem Kollegen der Besuch sichtlich unrecht ist!
  • bei der ersten Ansprache zunächst die Höflichkeitsform „Sie“ verwenden, auch wenn das Kollegium ein allumfassendes Du praktiziert!
  • Hospitationen nicht zwischen Tür und Angel vereinbaren!
  • den Lehrer am Vortrag noch einmal an die Hospitation erinnern!
  • niemals überraschend hospitieren!
  • pünktlich kommen!
  • keine didaktischen Glanzstunden erwarten!
  • rechtzeitig vor dem Unterrichtsbeginn fragen, welche Ziele die Lehrkraft verfolgt, was sie plant und wie sie die Klasse einschätzt!
  • den Lehrer mit dem Ziel und den Methoden der Hospitation vertraut machen!
  • sich konkrete Beobachtungsziele setzen, Schwerpunkte setzen!
  • klären, ob Sie in Arbeitsphasen herumgehen und mit Schülern sprechen dürfen!
  • ihre Hilfe anbieten (Projektor aufbauen, Material aufräumen)!
  • dem Unterricht aufmerksam folgen!
  • freundlich lächeln und interessiert aussehen!
  • nicht offensiv gähnen oder aus dem Fenster schauen!
  • nicht mit anderen Hospitanten sprechen!
  • vor allem in Frontalphasen keinen Kontakt zu den Schülern aufnehmen!
  • nach dem Unterricht nachfragen, nicht gleich verschwinden!
  • sich (im Stillen) mit dem unterrichtenden Lehrer vergleichen – was wollen Sie genau so machen, was anders?
  • den Unterricht so protokollieren, dass Sie praktisch davon profitieren!
  • die Aufzeichnungen nicht vor der besuchten Lehrkraft verstecken!
  • sich in misslungenen Stunden Alternativen zum gebotenen Unterricht überlegen!
  • dem unterrichtenden Lehrer sagen, was Ihnen gefallen hat!
  • nie über den Unterricht anderer Lehrer sprechen – weder im Guten, noch im Schlechten!
  • sich bedanken für die Möglichkeit, im jeweiligen Unterricht zu hospitieren!
  • den Unterricht keinesfalls bewerten, stattdessen methodische Rückfragen stellen!
  • nie ohne ausdrückliche Bitte Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung machen!
  • die Schüler niemals ohne Absprachen zum Unterricht befragen!