Zeitschriften

Zeitschriften zwischen 1815 und 1848

Allgemeines Repertorium der neuesten in- und ausländischen Literatur

 

Gemeinschaftlich

1819-1850

2xM

Namensänderungen 1833, 1834 und 1843. Übersicht der im Buchhandel erschienenen Schriften.

Das Heller-Blatt oder Magazin zur Verbreitung gemmeinnütziger Kenntnisse

 

Theodor Brand

1834-1840

1xW, ill.

Volksbildend, Nachahmung des Penny Magazine.

Das Heller-Magazin zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse

 

F. A. Wiese

1833-1851

2xM

Populäre Themen mit Ausnahme von Staat und Kirche, ab 1841 verstärkt auch Literarisches.

Der Komet. Ein Unterhaltungsblatt für die gebildete Leserwelt

 

Carl Herloßsohn (bis 1843), Rudolf Hirsch

1830-1848

5xW

Von den Jungdeutschen befeindetes, im Volk beliebtes Unterhaltungsblatt, für seinen "Witzstil" berüchtigt. Politisch eher unbedenklich.

Deutsches Literaturblatt

 

Ludwig Wienbarg

1840-1842

1xW

Nationaldeutsche Ausrichtung.

Die Epigonen

 

Otto Wigand

1846-1848

1xJ

Eher philosophisch-theologisch ausgerichtete Zeitschrift, gegen den frz. Roman und dt. Nachfolger, für Stifter. Beiträger: E. Bauer, J. Schmidt, Feuerbach.

Erstes vaterländisches Pfennigblatt

 

J. C. E. Schwarz

1833-1839

tgl.

Billiges Pfennigmagazin aus Berlin.

Europa. Chronik der gebildeten Welt (1845: Das neue Europa)

 

August Lewald u. a.

1835-1885

1xW, ill.

Angeregt von französischen und englischen Journalen, geographisch gegliedert: Korrespondenten in Europa, Reiseberichte. Erst 2.500, dann 2.000 Abonennten. Beiträger: Gutzkow, Gustav Schlesier, E. Beurmann, H. Laube, H. Heine.

Hallische Jahrbücher für deutsche Wissenschaft und Kunst (1841-43: Deutsche Jahrbücher für Wissenschaft und Kunst, 1844 Deutsch-Französische Jahrbücher)

 

Arnold Ruge, Theodor Echtermeyer, 1844: Karl Marx

1838-1844

werktgl.

Scharf antiromantische Zeitschrift mit theologisch-philosophischem Schwerpunkt. Ab 1843 in allen Bundesstaaten verboten.

Jahrbücher der Gegenwart

 

Albert Schwegler u. a.

1843-1848

2xM

Allgemeine (junghegelianische) Literaturzeitschrift aus Stuttgart und Tübingen, die sich zur Revue wandelt: Kritik an Berlin, Vischer-Affäre. Beiträger: Fr. Th. Vischer, A. Stahr.

Jahrbücher der Literatur

 

Matthäus von Collin u. a.

1818-1849

4xJ

Katholisch-österreichisches Rezensionsorgan, gegründet auf Veranlassung Metternichs: Staatswissenschaft, Zeitgeschichte, Philosophie, schöne Literatur.Wenig Erfolg beim Publikum.

Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik

 

Eduard Gans, Leopold von Henning

1827-1846

1xM

Von Cotta vertriebene Zeitschrift mit Schwerpunkten in den theologisch-philosophischen und juristischen, mathematischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen. Getragen von Professoren der Berliner Universität, v. a. Hegelianer: Leo, Hinrichs, Hotho u. a.

Literarische Zeitung

 

Karl Büchner, Karl Brandes u. a.

1834-1849

2xW

Bibliographische Ergänzung der Berliner Jahrbücher für wissenschaftliche Kritik; junghegelianische Positionen, später Organ der preußischen Regierung, Angriffe auf Herwegh.

Literarisches Conversationsblatt (ab 1826 Blätter für literarische Unterhaltung)

 

F. A. Brockhaus

1820-1898

tgl.

Liberales Blatt, das sich weitgehend nach den Wünschen der Leser richtete: befürwortende Darstellung des Polenaufstands, gemäßigte jungdeutsche Tendenzen (Laube, Mundt).

Literaturbeilage zum Morgenblatt für gebildete Stände (ab 1852 als Literaturblatt selbständig)

 

Wolfgang Menzel

1820-1869

2xW

Herausgegeben von Cotta in Stuttgart, wohl auflagenstärkstes Literaturmagazin. Kritik an Goethe (moralische Laxheit), unter Menzel Angriffe gegen die Jungdeutschen und später pro-preußische Berichterstattung.

Literaturblatt zum Phönix

 

Karl Gutzkow, Eduard Duller

1835

1xW

Jungdeutsche Positionen gegen Menzel und die schwäbischen Romantiker.

Mitternachtblatt für gebildete Stände

 

Müllner, Adolf

1826-1829

3xW

A. Müllner war Dramatiker und Kritiker; Heinrich Laube hatte zeitweise die Redaktion inne.

Pfennig-Magazin der Gesellschaft zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse

 

F. A. Brockhaus

1843-1855

1xW, ill.

Kopie des engl. Penny Magazine, hohe Auflagen (35.000 im ersten Jahrgang). Populärwissenschaftlich-volksbildender Ansatz.

Phönix. Frühlingszeitung für Deutschland.

 

Eduard Duller

1835-1838

werktgl.

Beiträger: Alexis, Glassbrenner, Lewald, Gutzkow, Büchner, Grabbe, Justinus Kerner, Friedrich Rückert. Zunächst jungdeutsch geprägt, ab 1836 mit europäischer Perspektive.

Telegraph für Deutschland

 

Karl Gutzkow (bis 1844), Georg Schirges

1838-1848

4xW

Herausgeber: Campe, der auch Heine verlegt. Verbote in Österreich (1838 und Preußen (1841). Beiträger: Gutzkow, Herwegh, Engels (als Fr. Oswald), Dingelstedt.

Unser Planet (1844: Der Wandelstern. Blätter für Unterhaltung, Literatur, Kunst und Theater)

 

Ludwig Storch u. a.; Ernst Keil (ab 1842)

1830-1848

1xW, ill.

Zunächst liberale, dann aber zunehmend radikaler werdende demokratische Zeitschrift, artikuliert die "Interessen des Volkes".

Wigand's Vierteljahrsschrift

 

Otto Wigand

1844-1845

4xJ

Progressive Zeitschrift aus Leipzig, theologisch-philosophischer Schwerpunkt, Artikel auch über Stifter und George Sand. Beiträger: L. Meyer, R. Prutz.

Deutsche Vierteljahrsschrift

 

Georg v. Cotta

1838-1870

8xJ

liberal, hohe Honorare, Artikel erscheinen anonym

Konstitutionelle Jahrbücher

 

Karl Weil

1843-1847

3xJ

liberal, politische Berichterstattung im Geist des Liberalismus

Deutsche Monatsschrift für Literatur und öffentliches Leben (ab 1846: Unsre Gegenwart und Zukunft)

 

Carl Biedermann

1842-1848

4xJ

liberal, gegen Radikalismus

Der Herold. Wochenschrift für Politik, Litteratur und öffentliches Gerichtsverfahren

 

Carl Biedermann

1844-1847

2xW

liberal, ab 1845 fast überall verboten

Sächsische Vaterlandsblätter

 

Adolph Schäfer, Johann Georg Günther

1840-1845

3xW

liberal

Weser-Dampfboot (ab 1845: Das Westphälische Dampfboot)

 

Otto Lüning

1845-1848

1xM

sozialistisch

Allgemeines Volksblatt. Populärer Monatsbericht über die wichtigsten Zeitfragen

 

J. und W. Boisserée

1845

1xM

sozialistisch

Gesellschaftsspiegel. Organ zur Vertretung der besitzlosen Volksklassen und zur Beleuchtung der gesellschaftlichen Zustände der Gegenwart

 

Julius Bädeker

1845-1846

1xM

sozialistisch

Der Bote aus dem Katzbachthale. Monatsschrift zur Beförderung der Volksbildung

 

H. d'Oench

1845-1846

1xM

sozialistisch

Breslauer Volksspiegel (ab 1847: Volksspiegel)

 

Ferdinand Behrend

1846-1848

1xM

sozialistisch

Die Werkstatt. Eine Monatsschrift für Handwerker

 

Georg Schirges

1845-1847

1xM

sozialistisch

Veilchen. Harmlose Blätter für moderne Kritik

 

G. Schüssel

1846-1847

1xW

sozialistisch

Berliner Politisches Wochenblatt

 

Carl Ernst Jarcke

1831-1841

1xW

konservativ

Historisch-politische Zeitschrift

 

Leopold Ranke

1832-1836

unreg.

konservativ

Janus. Jahrbücher deutscher Gesinnung, Bildung und That

 

Victor Aimé Huber

1845-1848

2xM

konservativ

Historisch-politische Blätter für das katholische Deutschland

 

Guido Görres

1838-1923

2xM

konservativ

Bayard, der Kämpfer für Gott, König und Vaterland. Blätter zur Beförderung der wahren Volksinteressen

 

Carl


Vorige Seite: Wilhelm Wolff
Nächste Seite: Glossar