Wilhelm Weitling

Geboren: 05.10.1808 in Magdeburg

Gestorben:

Biographie

1808

 

geboren in Magdeburg

1827

 

Schneidergeselle in Hamburg, Wanderjahre in Deutschland

1835

 

Vorstandsmitglied des Bunds der Gerechten in Paris

1841

 

publizistische Aktivitäten in der Schweiz

1843

 

wegen Gotteslästerung für fünf Monate in Haft; anschließend für die Dauer von fünf Jahren aus der Schweiz verwiesen

1844

 

der preußischen Polizei ausgeliefert, Abschiebung nach Amerika

1848

 

Rückkehr nach Deutschland

1849

 

Rückkehr in die USA

1851-1854

 

Herausgeber der Zeitschrift Republik der Arbeiter

1871

 

Tod in New York

Bibliographie

1838

 

Die Menschheit, wie sie ist und wie sie sein sollte (P)

1841

 

Der Hilferuf der deutschen Jugend (Zs)

1842

 

Garantien der Harmonie und Freiheit (P)

1842-1843

 

Die junge Generation (Zs)

1844

 

Kerkerpoesien (L)

1845

 

Das Evangelium eines armen Sünders (P), Gerechtigkeit - ein Studium in 500 Tagen (P, veröff. 1929)

1851-1854

 

Republik der Arbeiter (Zs)

 


Vorige Seite: Georg Weerth
Nächste Seite: Ludolf Wienbarg